Ältestenkreis - Petrus- und Paulusgemeinde Konstanz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir über uns
Es ist geschafft! Hier sind unsere gewählten Ältesten!

… und alle haben bereits ihre Verpflichtungserklärung unterschrieben.
Die feierliche Einführung in das Ältestenamt wird im Gottesdienst am 19. Januar 2020 erfolgen.
Dort können dann alle Gemeindeglieder „ihre“ Ältesten sehen und erleben und auch mit ihnen
„auf Tuchfühlung gehen“.
Das anschließende Kirchencafé wird hierzu ausgiebig Gelegenheit bieten!
Wir freuen uns, dass sich - nach anfänglicher Zitterpartie, ob sich genügend KandidatInnen finden lassen -
nun doch noch Menschen gefunden haben, die für ihre Gemeinde arbeiten wollen und bereit sind,
Verantwortung zu übernehmen.
Erste „Probesitzungen“ haben wir auch schon hinter uns und können jetzt zuversichtlich sein,
dass der neue Ältestenkreis effizient und harmonisch zusammen arbeiten wird.

Mit Gottes Segen in die nächsten 6 Jahre!


Dorothee Benner
Logopädin

Kerstin Koch

Annelie Berger

Altentherapeutin

Schwerpunkt Umgang mit Demenzerkrankungen


Rosemarie Sztemberg

Simone Dautel

Krankenschwester
Pflegedienstleiterin Hospiz Singen


Claudia Fragnet

Claudia Fragnet

Rentnerin;

Beeid. Übersetzerin
Gruppenleiterin Int. Produktbeschriftung ALTANA Pharma

Bettina Mohr

Stefanie Götzke

Politologin

Dozentin Erw. bildung
Gesundheits- und Krankenpflegerin

Tim Jessat
Physiker


Simon Lamowski
Dr. Reiner Kümmerlin
Biologe und Chemiker
Schwerpunkt Gewässerforschung

Gabriele Redlich

Gabriele Redlich

Dipl. Verw. Wiss.

Angestellte im Öffentl. Dienst - Kreisarchiv

Christine Reinke

Christine Reinke

Hausfrau

Gerd Roennebeck
Gärtner

Oliver Schnürer
Mathematiker

Weiteres zum Ältestenkreis finden Sie hier.





  Schon bekannt und doch immer wieder ein bisschen anders:

Die (alten und neuen) Ältesten in Hegne
(15./16. Februar 2020)


Gut strukturierte 1 ½ Tage mit einem prall gefüllten Arbeitsprogramm, das wir konzentriert
und zügig bearbeitet haben.
Ein rundum-sorglos-Paket, das die freundlichen Schwestern vom Kloster Hegne uns angedeihen ließen und das, wie immer, zur besonderen, entspannten und doch kreativen Atmosphäre und
zum Hegne-Feeling beitrug.

Dazwischen: erholsame Kaffee- und Essenpausen, zum Krafttanken, mal-an-die-frische Luft Gehen, Erzählen, sich besser kennen Lernen…..

Ein vergnüglicher Abend, nicht nur zum Basteln der Osterkerzen (Dank an unsere Hobbybastler!), sondern auch zum ausgiebigen Singen und Spielen.

Und auf einmal war die Zeit vorbei und am Sonntag Nachmittag stand die Rückfahrt bevor! Nächstes Jahr gerne wieder!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü