Pfingsgottesdienst - Petrus- und Paulusgemeinde Konstanz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir über uns

Bis zuletzt haben wir gebangt, dann durfte er stattfinden:

Der Ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag 2021

Unter reger Beteiligung aus den Gemeinden der katholischen und rumänisch-orthodoxen Glaubensgeschwister
haben wir am Pfingstmontag einen sehr schönen, bewegenden Gottesdienst in der Kirche St. Gebhard gefeiert.

Pfarrer Mitzkus und Diakon Klaus Wagner (Römisch-katholische Gemeinde), Vater Ionel Nemes (Rumänisch-
Orthodoxe Gemeinde) und Pfarrerin Christine Holtzhausen (Evangelische Gemeinde) gestalteten diesen
"Familien"-Gottesdienst -als solcher wurde er nämlich launig bezeichnet und auch sicherlich von allen
Anwesenden empfunden. Jede der anwesenden christlichen Konfessionen konnte das finden, was ihr im
Laufe ihrer Geschichte besonders ans Herz gewachsen ist, sei es die besondere Form der Liturgie, der
Gesänge oder der Fokus auf die Predigt. Ganz wie in einer Familie, deren Familienmitglieder unterschiedliche
Charaktere mit jeweils verschiedenen Lebensentwürfen und Vorstellungen haben, die jedoch das Band der
Familienzugehörigkeit eint, über alles Trennende hinweg. Pfarrerin Holtzhausen nahm diesen Gedanken in
ihrer Predigt mit dem Leitgedanken "Wer bin ich?" auf.

Am Ende blieb der Wunsch aller, dass im nächsten Jahr wieder ein Gottesdienst möglich sein möge, der für
alle "Familienmitglieder" offen ist und nicht nur für eine begrenzte Anzahl von Personen; und dann auch
hoffentlich ohne die derzeit geltenden Be- und Einschränkungen. Wir vertrauen auf Gottes Hilfe und sind
sehr zuversichtlich!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü