Über den Rand geschaut - Petrus- und Paulusgemeinde Konstanz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir über uns


Über den Rand geschaut ...



... über den Tellerrand der eigenen Gemeinde, der eigenen Kirche, der eigenen Religion.
Dies hat Christinnen und Christen seit Anbeginn bewegt: schon immer lebten sie in "multi-konfessionellen" und "multi-religiösen" Umfeldern.
Wir wollen Augen und Ohren offen haben für andere und daraus für uns lernen.




Endlich!!!  Vielversprechender Neustart für die Ökumene an Pfingstmontag

Der erste ökumenische Gottesdienst seit gefühlt x Jahren, in denen die Ökumene auf Grund von verschiedenen, oft schwer zu beeinflussenden Widrigkeiten fast zum Erliegen gekommen war.

Umso schöner, von den vielen Besuchern aus den unterschiedlichen Gemeinden mehrfach mit spontanem "Szenenapplaus" bedacht, dass dieser Gottesdienst möglich war.

Gestaltet von Diakon Klaus Wagner (röm.-kath. Kirche), Vater Ionel Nemes (rum.-orthod. Kirche) und Pfarrerin Christine Holtzhausen (Evang. Kirche).

Hoffnung machte der mehrfach von allen Seiten geäußerte Wunsch, dieser Gottesdienst möge der Beginn einer ökumenischen Tradition der Konstanzer christlichen Kirchen sein.

Eindrucksvoll: der rumänisch-orthodoxe Chor, der das Kyrie Eleison wunderbar vielstimmig zu Gehör brachte, die gemeinsam gesungenen Lieder wie das "Großer Gott, wir loben Dich", die Predigt, in der Christine Holtzhausen das Gemeinsame über das Trennende stellte und mit einer Anekdote zum Thema
"Welche ist die vollkommene Kirche" den Besuchern eindrucksvoll vermittelte, dass eine solche Kirche in einer unvollkommenen Welt mit ebenso unvollkommenen Menschen eine Utopie ist und dass die Liebe, die die Christen aller Konfessionen untereinander verbindet, die anderen als Glaubensgeschwister erkennen lässt.


In diesem Sinne wurde der Pfingstmontag zu einer Nachgeburtstagsfeier der Kirche Jesu Christi, der das Zentrum unseres gemeinsamen Glaubens ist. In den Fürbitten wurde die Sammlung der unterschiedlichen Kirchen unter dem Dach der Ökumene erfleht, das Schauen auf das Einende, und das dankbare Annehmen der Unterschiedlichkeiten als mögliche Vielfalt in der Einheit.

Alles in allem: lange erhofft, fast nicht mehr für möglich gehalten, aber dennoch geschehen, also ein wahres Pfingstwunder!

Der Heilige Geist weht eben doch, wo er will…….









Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Konstanz
ACK

Ökumenische Citypastoral
Konstanz

Römisch-katholische Kirche

Seelsorgeeinheit Altstadt
Seelsorgeeinheit Petershausen
Seelsorgeeinheit Maria-Hilf
Kath. Kirchengemeinde Wollmatingen-Allensbach

Andere Kirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)
Alt-katholische Kirche
Evangelisch-Methodistische Kirche
Evangelische Freikirchliche Gemeinde - Baptisten
Selbstständige Evangelisch-Lutherische Kirche

Andere Religionsgemeinschaften

Israelitische Kultusgemeinde Konstanz
Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit


Mevlana Moschee Konstanz (zur Zeit kein Internetauftritt)


Ökumene international

Partnerschaft mit Kamerun

Die Partnerschaft des Kirchenbezirks Konstanz mit dem presbyterianischen Kirchenbezirk Donga-Mantung in Kamerun besteht seit 1992. Der Weg war manchmal anstrengend, aber es hat immer neue Aufbrüche gegeben.
Die dortige kirchlliche höhere Schule und das Gesundheitszentrum werden unterstützt.

Hier ein Link zur
Presbyterianischen Kirche Kameruns.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü